Unsere Leistungen

Geradeaus kann jeder.
Wir sind die Richtigen, wenn es kurvig und anspruchsvoll wird.

Corporate Finance



Die Anforderungen an die richtige Finanzierungsstruktur für Unternehmen haben sich in den letzten Jahren aufgrund turbulenter Entwicklungen an den Finanzmärkten und in der Realwirtschaft entscheidend verändert. Unternehmen sind mit Kürzungen von Kreditlinien, unerwartet schwierigen Finanzierungsverhandlungen und neuen Anforderungen ihrer Hausbanken konfrontiert. Alternative Kapitalbeschaffungsformen – z.B. Mezzaninkapital oder Unternehmensanleihe – sind neben der klassischen Bankfinanzierung in die Finanzierung miteinzubeziehen.

Wir unterstützen Sie dabei, die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen zu finden um so die Basis für die weitere Unternehmensentwicklung zu legen.

Im Leistungsbereich Finanzierung & Kapitalmarkt begleiten wir Sie in allen Phasen der Unternehmensfinanzierung und bei der Umsetzung einer maßgeschneiderten Finanzierungslösung.

Beispielhafte Themenstellungen


Das sagen unsere Kunden


…GCI Management hat uns im Rahmen der Strukturierung, der prospekt-technischen Umsetzung sowie der Platzierung einer Mittelstandsanleihe erfolgreich unterstützt. Die Zusammenarbeit war von Kompetenz, Vertrauen und Flexibilität geprägt und wir werden GCI gerne auch für künftige Fragestellungen beiziehen …

Geschäftsführer -

Maschinenbauunternehmen

…unterstützte GCI uns bei der Entwicklung des Förderkonzepts und der Erarbeitung aller notwendigen Einreichdokumente inklusive Feasibility Study. Wir empfehlen GCI aufgrund seiner effektiven Beratungsleistungen gerne weiter…

Geschäftsführerin -

Bauunternehmen

…Sie haben mit Ihrer Fachexpertise und Ihrem Kontaktnetz viele Kontaktmöglichkeiten eröffnet. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Ihnen, da Sie mit Ihrem unternehmerischen Denken, Ihrem Einfühlungsvermögen und dem Erkennen von Chancen und Risiken wertvolle Unterstützung geben…

CFO -

Franchise-Unternehmen

… haben Sie den Prozess sauber, professionell und in intensiver Koordination mit uns geführt. …haben Sie uns nicht nur fachlich und über Ihr Netzwerk begleitet, Sie sind auch persönlich als Ansprechpartner immer erreichbar gewesen … allen Schwierigkeiten zum Trotz haben Sie sachlich und rasch reagiert und waren eine wichtige Stütze! Wir können GCI daher nur herzlich weiterempfehlen …

Geschäftsführung -

B2B Großhandel - Automobilzulieferer

Wissen


  • Ergebnisverbesserung: 3 Ansatzpunkte für einen erfolgreichen Kulturwandel

    Damit das Ergebnisverbesserungsprogramm keine Einmal-Übung bleibt, sondern als gesteigertes Kostenbewusstsein in die DNA des Unternehmens übergeht, braucht es eine konsequente Transformation. Das haben wir in unserem letzten Artikel bereits festgestellt. Wo man dabei ansetzen kann, lesen Sie in diesem Beitrag. Anhand von drei Schlüsselinterventionen zeigen wir, wie eine neue Kulturprägung entsteht. Mithilfe von Incentivierung, Tracking...

    weiterlesen >
  • Ergebnisverbesserung: Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

    Warum gelingt es so selten, Kosten effizient und nachhaltig zu senken? An Einsparungspotenzialen mangelt es jedenfalls nicht. Laut Walter Maderner und Philip Wolfsteiner ist der Fehler genauso simpel wie gravierend: Vielen Mitarbeiter/innen sind die Kostentreiber in ihren Arbeitsbereichen ganz einfach nicht bewusst. In Produktionsbetrieben können beispielsweise schon kleine Veränderungen beim Materialverbrauch große Wirkung zeigen. Allerdings...

    weiterlesen >
  • Ergebnisverbesserung in der Praxis: Handeln, bevor es brennt

    Es ist eine Situation, mit der viele Führungskräfte irgendwann konfrontiert sind: Das Unternehmen steht zwar ganz solide da, bleibt aber hinter den Ergebniserwartungen des Managements oder der Eigentümer/innen zurück. Es ist keine akute Krisensituation, aber auch kein strahlender Erfolgsmoment. Meist hat sich über Monate hinweg der Verdacht erhärtet, dass das Ergebnispotenzial nicht voll ausgeschöpft wird....

    weiterlesen >
  • Supply Chain Management: Silodenken verhindert gesamtheitliche Optimierung

    Für eine gesamtheitliche Optimierung der Wertschöpfungskette braucht es beides: Den Blick fürs kleine Einzelne und fürs große Ganze. Während Führungskräfte die Leistungskennzahlen einzelner Betriebseinheiten meist akribisch verfolgen, bleiben auf gesamtbetrieblicher Ebene Kosten- und Effizienzpotentiale oft ungenutzt. Der Grund dafür: Abteilungsdenken, starre Strukturen und mangelnde funktionsübergreifende Abstimmung. Ein Plädoyer für mehr Weitblick im Supply Chain Management.

    weiterlesen >