GCI Management berät MS Industrie AG bei Teilveräußerung der Elektromotorenwerk Grünhain GmbH in Grünhain-Beierfeld

Die MS Industrie AG (WKN 585518; ISIN DE0005855183) veräußert zum 01. Januar 2021 70,1% der Anteile der Elektromotorenwerk Grünhain GmbH (EMGR) an die österreichische System Industrie Electronic Holding AG („S.I.E.“) mit Sitz in Lustenau und parallel 10% an den Geschäftsführer der EMGR, Herrn Dipl.Ing. Peter C. Weilguni. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund EUR 20 Mio und beschäftigt rund 270 Mitarbeiter an zwei Standorten in Grünhain-Beierfeld und Bulgarien.

Die GCI Management Consulting GmbH hat die MS Industrie AG seit Beginn der Gespräche mit S.I.E. als M&A Berater begleitet. Die juristische Beratung der Transaktion wurde durch die Münchner Kanzlei LJH Lindlbauer Rechtsanwälte übernommen.

Im Rahmen des oben beschriebenen M&A Sell Side Mandats hat die GCI folgende, wesentliche Aufgaben übernommen:

  • Koordination sämtlicher Due Diligence Aktivitäten inkl. Q&A
  • Plausibilisierung von Businessplänen und anderen transaktionsrelevanten Dokumenten
  • Administration und Verwaltung des digitalen Datenraums
  • Teilnahme an Due Diligence Terminen vor Ort
  • Unterstützung bei der Erstellung von Kaufvertragsanlagen und anderen Transaktionsdokumenten
  • Projektkoordination mit den beteiligten Managern, Rechtsanwälten und Steuerberatern der Gesellschaft

Über den Autor

Klaus Ackermann

Partner, München

Unserem Blog per Mail folgen

Neueste Beiträge