Unsere Leistungen

Geradeaus kann jeder.
Wir sind die Richtigen, wenn es kurvig und anspruchsvoll wird.

Performance Management



Unternehmen sehen sich vermehrt mit neuen Wettbewerbern, volatilen Absatz- und Beschaffungsmärkten und damit einem steigenden Ergebnisdruck konfrontiert. Wer im Wettbewerb erfolgreich und nachhaltig bestehen will, muss seine Prozesse mit voller Effizienz und hoher Durchschlagskraft organisieren. Die Identifikation von Effizienz- und Verbesserungspotenzialen fällt vielen Managern angesichts der laufenden Auseinandersetzung mit dem Tagesgeschäft jedoch schwer und die Realisierung von Veränderungsprojekten bleibt oftmals auf der Strecke.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Unternehmen schlanker, effizienter und wettbewerbsfähiger zu organisieren! Aus unserem Leistungsspektrum im Bereich Performance Management können wir für Ihre Situation den passenden Ansatz maßschneidern.

Beispielhafte Themenstellungen


Das sagen unsere Kunden


… ist es in kurzer Zeit gelungen die Diskussion zu versachlichen, Reserven aufzuzeigen und klar nachvollziehbare Zielgrößen zu definieren. Im Bereich Vertrieb & Marketing haben Sie innerhalb weniger Wochen die Schwachstellen erkannt, mit den Verantwortlichen unmittelbare Gegenmaßnahmen eingeleitet und die Eckpfeiler für die Neuausrichtung definiert um rasch und zügig die richtigen Entscheidungen auf Ebene des Managements und der Eigentümer herbeizuführen.

Vorstandsvorsitzender -

Bauunternehmen

… Der modulare Aufbau und die damit verbundene einfache Handhabe haben sich seit Projektabschluss in unserer täglichen Arbeit bewährt. Das Kalkulationstool erlaubt die finanziellen Auswirkungen der Investitionsprojekte der nächsten Jahrzehnte schnell und zielgerichtet aufzubereiten… schaffen darüber hinaus die Transparenz und Weitsicht, um fundierte Beschlüsse treffen zu können …

Geschäftsführer -

Kommunale Einrichtung

… Dass die aufgezeigten Verbesserungsmaßnahmen auch tatsächlich greifen und die Potenziale nicht nur am Papier bestehen, haben wir bereits in der Testphase mit einer Erfolgsquote von über 50% der Potentialkunden gesehen. Das strukturierte Vorgehen und die rollierende Methodik hat sich auch im weiteren Verlauf bestätigt und nachhaltig bewährt … Die partnerschaftliche und unternehmerische Arbeitsweise von GCI Management hat Erfolg gezeigt und unser Unternehmen nachhaltig gestärkt …

Geschäftsführer -

Nahrungsmittelhersteller

… Persönlich war ich beeindruckt, wie rasch Sie und Ihr Team sich in die Spezifika des  Marktes einarbeiten konnten und wie gut Sie sowohl die Vertriebsführung als auch die operativen Verkäufer in Ihre Arbeit eingebunden haben … Gerne werde ich Sie und Ihr Team weiterempfehlen, da mir die partnerschaftliche und unternehmerische Arbeitsweise von GCI Management gut gefallen und sogar Spaß gemacht hat. Vielen Dank …

Geschäftsführer -

Nahrungsmittelhersteller

… Ihr methodisches Vorgehen war klar und sauber, Ihr Ansatz pragmatisch, die Analysen waren gut aufbereitet und nachvollziehbar; durch Ihre kritischen Anmerkungen und das Aufzeigen von internen Potentialen haben Sie dem Management und der internationalen Führung den erwarteten Mehrwert geliefert …

Geschäftsführer -

Bauzulieferunternehmen

… Ich bin erfreut über die rasche und „zupackende“ Arbeitsweise mit der Ihr Team 26 unserer Standorte unter die Lupe genommen hat.  Insgesamt liegt nun eine Analyse vor, welche wir in dieser Qualität und Tiefenschärfe noch nie in unserer Gruppe hatten …

Geschäftsführer -

Lebensmittelkonzern

… sehr hilfreich ist natürlich in der derzeitigen Situation Ihre ausgezeichnete Analyse unserer Möglichkeiten zur Optimierung. Wir sind nun vorbereitet und die Behandlung der Arbeitspakete läuft ausgezeichnet …

Geschäftsführer -

Stahlverarbeiter

Wissen


  • Supply Chain Management: Silodenken verhindert gesamtheitliche Optimierung

    Für eine gesamtheitliche Optimierung der Wertschöpfungskette braucht es beides: Den Blick fürs kleine Einzelne und fürs große Ganze. Während Führungskräfte die Leistungskennzahlen einzelner Betriebseinheiten meist akribisch verfolgen, bleiben auf gesamtbetrieblicher Ebene Kosten- und Effizienzpotentiale oft ungenutzt. Der Grund dafür: Abteilungsdenken, starre Strukturen und mangelnde funktionsübergreifende Abstimmung. Ein Plädoyer für mehr Weitblick im Supply Chain Management.

    weiterlesen >
  • Wettbewerbsfähigkeit sichern mithilfe eines Ergebnisverbesserungsprogramms

    Die Rahmenbedingungen unter denen Unternehmen heute wirtschaften verändern sich zunehmend: Der Wettbewerb verschärft sich, der Preisdruck wächst und die Faktorkosten steigen. Dazu kommt die Coronakrise und ihre gravierenden wirtschaftlichen Folgen in vielen Industriebereichen. Als Konsequenz davon kämpfen viele Unternehmen mit einem stetigen Margenverlust. Wer da nicht rechtzeitig gegensteuert, läuft blindlings in die Preis-Kosten-Schere. Das proaktive...

    weiterlesen >
  • Corona setzt Digitalmanager/innen unter Ergebnisdruck

    Digitalmanager/innen hatten es schon vor der Pandemie nicht leicht. Meist tragen sie keine Linienverantwortung sondern übernehmen Beratungs- und Entwicklungsaufgaben mit dem Ziel, Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Eine schwierige Aufgabe angesichts der Unberechenbarkeit der Zukunft, der wir heute entgegenblicken. Gleichzeitig braucht die Wirtschaft gerade jetzt Visionär/innen. Dafür suchen Personalabteilungen nach sogenannten „strategischen Querdenker/innen”. Das sind Leute...

    weiterlesen >
  • Strukturkosten in Krisenzeiten: Was man aus Auslastungsproblemen lernen kann

    Wie gut ein Unternehmen durch die aktuelle Krise kommt, hängt zu einem großen Teil davon ab, in welchem Ausmaß die Strukturkosten an die neue Auftragslage angepasst werden können. Im Bezug auf Gemeinkosten gilt bekanntlich: So variabel wie möglich – so fix wie notwendig. Das sicherzustellen, liegt im Aufgabenbereich der Führungskräfte und wird unserer Erfahrung nach...

    weiterlesen >