Unsere Leistungen

Geradeaus kann jeder.
Wir sind die Richtigen, wenn es kurvig und anspruchsvoll wird.

M&A Advisory



Mergers & Acquisitions – also Unternehmenskäufe und -verkäufe – gewinnen zunehmend auch im Mittelstand an Bedeutung: Unternehmensnachfolgen finden immer häufiger auch außerhalb der Familie statt, schnelle Entwicklungsschritte lassen sich nur schwer durch organisches Wachstum realisieren, die Fokussierung auf das Kerngeschäft macht die Abgabe von Geschäftsaktivitäten notwendig.

Für die meisten Unternehmen ist der Kauf oder Verkauf von Unternehmen(steilen) jedoch eine völlig neue Herausforderung, deren Bewältigung die gesamte Organisation stark fordert.

Wir unterstützen Sie bei dieser einzigartigen Herausforderung und stellen unsere Expertise und Erfahrung aus zahlreichen erfolgreichen Projekten zur Verfügung!

Im Leistungsfeld M&A Advisory begleiten wir sowohl Kauf- und Verkaufsmandate als auch Unternehmenszusammenschlüsse, Abspaltungen und Ausgliederungen.

Beispielhafte Themenstellungen


  • Strukturierung M&A Prozess und Prozessmanagement
  • Erstellung von Business Plänen (Financial Modelling) und Data Books
  • Investors Search und Target Scouting
  • Due Diligence – Unternehmensbewertung
  • Post Merger Integration und Transition Management

Das sagen unsere Kunden


… Besonders zu schätzen wussten wir Ihr ausgezeichnetes Einfühlungsvermögen in der Einbindung der gesamten Familie, Ihr Verhandlungsgeschick zwischen den unterschiedlichen Interessenten und Ihre Sensibilität zur richtigen Zeit die richtigen Worte zu finden – in allen Bereichen … Auch aufgrund des für alle Beteiligten erfolgreichen Abschlusses der Transaktion können wir die beste Empfehlung aussprechen. Fachlich wie menschlich …

Geschäftsführender Gesellschafter -

Nahrungsmittelhersteller

… Sie haben das Ihnen anvertraute Mandat geschickt geführt, die Perspektive nie aus den Augen verloren und es verstanden, den Prozess im Interesse der Stiftungen als Eigentümer und der operativen Geschäftsführung professionell und mit dem Blick für das Wesentliche zu begleiten. Ihr diplomatisches Geschick hat dazu beigetragen, die Verhandlungen trotz schwieriger Gesamtsituation, entsprechenden Zeitverzögerungen und den zunächst stark divergierenden Positionen der internationalen Investoren erfolgreich abzuschließen …

Eigentümer -

Nahrungsmittelhersteller

…Ihrerseits wurde der Prozess professionell geführt, die Kommunikation war offen und in meiner Funktion als Standortverantwortlicher habe ich mich stets gut vertreten und eingebunden gefühlt … es ist auch dem besonderen Einsatz der GCI zu verdanken, dass trotz schwieriger Rahmenbedingungen eine solide und nachhaltige neue Eigentümerstruktur gefunden wurde …

Geschäftsführer -

Apparatebau

… Ihre Unterstützung hat wesentlich dazu beigetragen die Rahmenbedingungen für den Akquisitionsprozess, die wirtschaftlichen Eckwerte, speziell aber die unternehmerischen und persönlichen Umstände besser zu verstehen und bewerten zu können.

In der Kombination von Seniorität der Betreuung, Professionalität und Diskretion liegt eine besondere Stärke Ihrer Beratung …

Vorstandsvorsitzender -

Bauzulieferunternehmen

Wissen


  • Supply Chain Management: Silodenken verhindert gesamtheitliche Optimierung

    Für eine gesamtheitliche Optimierung der Wertschöpfungskette braucht es beides: Den Blick fürs kleine Einzelne und fürs große Ganze. Während Führungskräfte die Leistungskennzahlen einzelner Betriebseinheiten meist akribisch verfolgen, bleiben auf gesamtbetrieblicher Ebene Kosten- und Effizienzpotentiale oft ungenutzt. Der Grund dafür: Abteilungsdenken, starre Strukturen und mangelnde funktionsübergreifende Abstimmung. Ein Plädoyer für mehr Weitblick im Supply Chain Management.

    weiterlesen >
  • Wettbewerbsfähigkeit sichern mithilfe eines Ergebnisverbesserungsprogramms

    Die Rahmenbedingungen unter denen Unternehmen heute wirtschaften verändern sich zunehmend: Der Wettbewerb verschärft sich, der Preisdruck wächst und die Faktorkosten steigen. Dazu kommt die Coronakrise und ihre gravierenden wirtschaftlichen Folgen in vielen Industriebereichen. Als Konsequenz davon kämpfen viele Unternehmen mit einem stetigen Margenverlust. Wer da nicht rechtzeitig gegensteuert, läuft blindlings in die Preis-Kosten-Schere. Das proaktive...

    weiterlesen >
  • Corona setzt Digitalmanager/innen unter Ergebnisdruck

    Digitalmanager/innen hatten es schon vor der Pandemie nicht leicht. Meist tragen sie keine Linienverantwortung sondern übernehmen Beratungs- und Entwicklungsaufgaben mit dem Ziel, Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Eine schwierige Aufgabe angesichts der Unberechenbarkeit der Zukunft, der wir heute entgegenblicken. Gleichzeitig braucht die Wirtschaft gerade jetzt Visionär/innen. Dafür suchen Personalabteilungen nach sogenannten „strategischen Querdenker/innen”. Das sind Leute...

    weiterlesen >
  • Strukturkosten in Krisenzeiten: Was man aus Auslastungsproblemen lernen kann

    Wie gut ein Unternehmen durch die aktuelle Krise kommt, hängt zu einem großen Teil davon ab, in welchem Ausmaß die Strukturkosten an die neue Auftragslage angepasst werden können. Im Bezug auf Gemeinkosten gilt bekanntlich: So variabel wie möglich – so fix wie notwendig. Das sicherzustellen, liegt im Aufgabenbereich der Führungskräfte und wird unserer Erfahrung nach...

    weiterlesen >