Guide: Working Capital Excellence

So optimieren Sie Working Capital in Ihrem Unternehmen!

Working Capital Management bedeutet, Prozesse und Systeme im Unternehmen so zu gestalten, dass der Bestand an Working Capital einem betriebswirtschaftlichen Optimum
entspricht. So weit, so theoretisch.

Doch was heißt diese Definition ganz konkret für die Praxis in Ihrem Unternehmen?

Titelbild LP

  • Wie finden und heben Sie Liquiditäts-Potenziale im Debitoren-, Kreditoren- und Lagermanagement?
  • Welche Ansätze, Methoden und Maßnahmen funktionieren wirklich?
  • Wie stellen Sie mit spezifischem WCM-Controlling Nachhaltigkeit sicher?
  • Was ist zu beachten, um ein WCM-Projekt richtig aufzusetzen?

All das und noch mehr erfahren Sie in unserem Guide!

Tragen Sie im Formular Ihre Kontaktdaten ein und Sie erhalten den Download-Link per Mail zugesendet.

Zum Guide

    Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    "Eine Veränderung, die über reine Bilanz-Kosmetik hinausgeht, muss an den operativen Prozessen, Verhaltensweisen und Systemen ansetzen. Der Startschuss dafür sollte im Rahmen eines funktionsübergreifenden Projektes gelegt werden, für die dauerhafte Implementierung von Verbesserungen sind jedoch auch entsprechende Controlling- und Monitoring-Systeme aufzubauen."

    Philip Wolfsteiner

    Manager, Wien